Herzlich Willkommen!

Marco Wahl ist nicht nur Berufsfalkner - er ist Falkner aus Leidenschaft und betreibt die Falknerei im Tierpark Niederfischbach.

Mit seinen Flugshows sorgt er bei Groß und Klein für Begeisterung. Zu seinem Team gehören unter anderem ein Steppenadler, mehrere Bussarde und Uhus, Schleiereulen, Schnee-Eulen und Falken. Während der Arbeit mit seinen Greifvögeln vermittelt er dem interessierten Publikum Hintergrundwissen zu den Tieren und der Falknerei und sorgt so für unvergessliche Erlebnisse.

 

Am Flughafen Köln-Bonn arbeitet er mit seinen Greifvögeln für die 'Bird Control', damit Flugzeuge sicher starten und landen können.
Auf naturnahe Weise geht der Flughafen mit der 'Bird Control' so seit Jahren präventiv gegen Vogelschlag vor, denn Kollisionen von Vögeln mit Flugzeugen stellen vor allem in der Start- und Landephase ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. 

 

Die Arbeit des Falkners dient sowohl dem Tier- als auch dem Naturschutz. Hier ist das Wohl und die Erhaltung unserer heimischen Greifvögel das oberste Gebot. Daher wurde im Jahr 2015 die Falknerei von der Unesco zum "Weltkulturerbe Falknerei" erhoben.

 

Marco Wahl

Hauptberuflicher Falkner seit 01.01.2013


Ausbildung zum Berufsfalkner
01.10.2010-15.10.2012

Falknerjagdschein seit 03.2011


Einige unserer Mitarbeiter...

Hugo 

Hugo ist ein Europäischer Uhu. Er wurde von Marco Wahl selbst groß gezogen und lebt im Tierpark Niederfischbach, wo er täglich in den Flugshows die Besucher begeistert und sich immer gern das Gefieder kraulen läßt. 

Toni

Toni, der Steppenadler, ist zusammen mit seiner 'Lebensgefährtin' Siwa fester Bestandteil der täglichen Flugshow. Im Sommer 2018 machte Toni Schlagzeilen, als er die Thermik für sich entdeckte und erst eine Woche später über 20km fern der Heimat wieder auf sich aufmerksam machte, als er - wie auch im Tierpark Niederfischbach - die Kühe eines örtlichen Bauern über die Weide trieb.  

Franz

Der freche Franz, ein heimischer Mäusebussard, wurde im Alter von nur 5 Wochen von seinen Eltern aus dem Nest verstoßen und zog daraufhin bei Marco Wahl ein. Seitdem sind die beiden dicke Freunde. Auch Franz ist täglich in der Flugshow im Tierpark Niederfischbach zu sehen und liebt es, mit den Parkbesuchern 'Spökes' zu machen und die Nähe zu den Zweibeinern zu suchen. 


Lotta 

Die kleine Schleiereulen-Dame Lotta mit ihren magischen, schwarzen Augen sorgt vor allem bei den kleinen Besuchern der Flugshow für Entzücken. 

Während der Eulen-Kuschelstunde genießt sie immer die Streicheleinheiten der kleinen und großen Parkbesucher.


Jambo 

Unser afrikanischer Lannerfalke wird vorwiegend am Flughafen Köln-Bonn zur Vergrämung von Wildvögeln eingesetzt. Hier ist er in seinem Element. Während des täglichen Trainings kann man seine Flugkünste aber auch im Tierpark Niederfischbach bewundern.  

Una

Die hübsche Una, eine Königsrauhfußbussard-Dame, ist sich ihrer Wirkung auf das Publikum durchaus bewußt. Sie genießt es, die Besucher zum Lachen zu bringen, wenn sie zwischen den Sitzplätzen lieber herum läuft als zu fliegen. 




Unsere Wüstenbussarde 

Mit unseren Wüstenbussarden (Harris Hawk) starten wir täglich unsere Flugshows. 

Einige dieser wendigen Greifvögel, die als einzige in familienähnlichen Verbänden leben und jagen, werden von uns ebenfalls zur Taubenvergrämung eingesetzt. 

 

 

Siggi 

Der 'kleine' Siggi (Sigbert), ein Bartkauz, ist eigentlich in den skandinavischen Wäldern zu Hause. Im Alter von 7 Wochen zog er bei Marco Wahl ein und wurde von ihm per Hand aufgezogen.

Die Bezeichnung 'Bartkauz' leitet sich von einer schwarzen Gefiederregion unter dem Schnabel ab, die wie ein kleiner Bart aussieht. 

Hubert

Hubert ist eine Schnee-Eule, die vor mehreren Jahren aus nicht artgerechter Haltung befreit und an Marco Wahl in Obhut übergeben wurde. Hubert hat aus dieser falschen Haltung leider einen Flügelbruch, der nicht richtig verheilt ist. Deshalb kann er zwar nicht mehr fliegen, aber erfreut sich ansonsten bester Gesundheit. Er mag die Nähe zu den Besuchern und läßt sich gern streicheln.


Emil und Paula

Auch die beiden Frettchen Paula und Emil haben ihr zu Hause in der Falknerei im Tierpark Niederfischbach.

Frettchen sind die domestizierte Form des Iltis. Während der Beizjagden sind sie unverzichtbar, um die Kaninchen in ihren Bauten aufzuspüren und heraus zu scheuchen. Aber auch zum Kuscheln sind Paula und Emil immer zu haben. 



Hercules

Hercules, der kleine Turmfalke, ist unser Neuankömmling und hat sofort alle Herzen im Sturm erobert. In den nächsten Wochen wird er Schritt für Schritt im Tierpark Niederfischbach von uns eintrainiert, um in Zukunft bei der Wildvogel-Vergrämung, z. B. an Flughäfen, mitzuarbeiten.

 

 

... und immer dabei: 

unsere Ronja

Die 8-jährige, kleine Münsterländer-Dame wuselt den ganzen Tag durch die Falknerei und ist die beste Freundin unseres Europäischen Uhus Hugo. Auch Siggi, unser Bartkauz, ist quasi in ihrem Körbchen aufgewachsen.

Außerdem spürt sie auf Beizjagden zuverlässig Kaninchen auf.